www.Schwerteln.de : Glossar.Wechselhut Letzte Änderung: August 20, 2008, at 05:06 PM

Wechselhut
Letzte Änderung: August 20, 2008, at 05:06 PM von Elmar

Weitere Inhalte stehen möglicherweise nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.

Die Schwertler meinen:

Ein Beyleger, der durchlaufen wird, wenn man einen schrägen Oberhau bis in die Nebenhut verlängert. An dem Punkt, an dem die Handgelenke beginnen, sich zu drehen und damit die lange Schneide von hinten nach vorne wechselt, befindet sich die Wechselhut. (Genauer gesagt beschreibt es Joachim Meyer auf 10r so: Der Zornhau durchläuft den Langort und endet im Wechsel. Um wieder mit der langen Schneide aufwärts schlagen zu können, läuft man dann aber sofort weiter in die Nebenhut.) Die gleiche Position durchläuft man, wenn man aus dem Alber in die Nebenhut wechselt, ohne den Ort zu erheben.

Aus der Wechselhut bietet sich natürlich das Aufstreichen mit der kurzen Schneide an. Meyer beschreibt ein solches Stück etwa mit anschließender Rinde oder auch unter der Klinge des Gegners hindurch.

Die Wechselhut wird wahrscheinlich erst bei Meyer erwähnt, bei Ringeck, Danzig oder im GNM3227a findet sie sich nicht.

Marcel Dorfer meint:

wechselhut, wechsel hut: Eine hut (Variante der nebenhut), bei der das Schwert schräg nach vorne unten gestreckt wird, während der gegenüber liegende Fuß vorne steht, der auf derselben Seite hinten. Endposition eines durchgezogenen diagonalen oberhaus. Links und rechts möglich.

André Schulze meint:

Wechselhut: Eine Nebenhut, bei der das Schwert schräg nach vorne unten gehalten wird, mögliche Endposition eines schrägen Oberhaus.

Quellenverweise:


Referenzierende Artikel:

News

Aktuell

11.06.2021: Präsenz-Training kann wieder stattfinden

04.11.2020: Freitags-Training findet wieder per Videokonferenz statt

03.07.2020: Training findet wieder regulär statt

02.04.2020: Bis auf weiteres jeden Freitag Training per Videokonferenz

Bücher/DVDs

März 2015: Gladiatoria/New Haven von Dierk Hagedorn & Bartlomiej Walczak

Januar 2012: Joachim Meyers Kunst Des Fechtens von Alex Kiermayer

Juli 2010: DVD Langes Schwert Teil 2 von Alex Kiermayer und Hans Heim

Juli 2010: Der Königsegger Codex herausgegeben von André Schulze

Januar 2009: Dierk Hagedorns Transkription und Übersetzung des Peter von Danzig

Mai 2008: Wolfgang Abarts Lebendige Schwertkunst