www.Schwerteln.de : Glossar.Nebenhut Letzte Änderung: November 05, 2007, at 03:21 PM

Nebenhut
Letzte Änderung: November 05, 2007, at 03:21 PM von Elmar

Weitere Inhalte stehen möglicherweise nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.

Die Schwertler meinen:

In den Quellen etwas unklar besetzte untere Hut, bei der der Ort unten zeigt.

Die Nebenhut nehmen wir lt. Meyer zum Beispiel ein, wenn wir in der Wechselhut stehen und einen Unterhau mit der langen Schneide führen wollen. Der heute gängigen Meinung nach sieht die Nebenhut damit aus wie auf obigem Bild, der Ort ist nach hinten gerichtet und die lange Schneide zum Gegner. Ein Indiz, dass dies richtig sein könnte, findet sich bei Talhoffer1467: t25, wo diese Position jedoch nicht ausdrücklich als Nebenhut benannt ist. Von den Italienern kennen wir zumindest zwei ähnliche Huten, nämlich die posta coda longa und die tutta porta di ferro, aber es gibt in den Quellen wiederum keine explizite Verbindung zum Begriff Nebenhut.

Die Nebenhut ist abseits von Meyer nur schlecht belegt. Ringeck erwähnt sie zwar, beschreibt sie aber nicht. Er verbindet sie lediglich fest mit dem Begriff des Streichens (siehe Aufstreichen). Unter anderem in diesem Kontext kommt sie auch im Egenolphschen Fechtbuch vor, wobei die textuelle Beschreibung auch dort nicht eindeutig ist und zudem das Bild eher die Wechselhut zu zeigen scheint.

Meyer beschreibt auch den Krumphau aus der Nebenhut, wohl deshalb, weil die Schrankhut bei ihm ja abweichend von anderen Quellen nach vorne gerichtet ist.

Für eine landläufige weitere Bedeutung des Wortes Nebenhut, für die uns aber kein Beleg vorliegt, siehe Beyleger.

Marcel Dorfer meint:

nebenhut: Eine untere hut bzw. leger, bei der die Waffe (das Schwert) seitlich neben dem Körper gehalten wird und dessen ort schräg zur Erde zeigt.

André Schulze meint:

Nebenhut:

  1. eine weniger wichtige Hut
  2. eine Hut, bei der das Schwert seitlich zum Körper gehalten wird, der Ort zeigt nach hinten unten.

Quellenverweise:


Referenzierende Artikel:

News

Aktuell

11.06.2021: Präsenz-Training kann wieder stattfinden

04.11.2020: Freitags-Training findet wieder per Videokonferenz statt

03.07.2020: Training findet wieder regulär statt

02.04.2020: Bis auf weiteres jeden Freitag Training per Videokonferenz

Bücher/DVDs

März 2015: Gladiatoria/New Haven von Dierk Hagedorn & Bartlomiej Walczak

Januar 2012: Joachim Meyers Kunst Des Fechtens von Alex Kiermayer

Juli 2010: DVD Langes Schwert Teil 2 von Alex Kiermayer und Hans Heim

Juli 2010: Der Königsegger Codex herausgegeben von André Schulze

Januar 2009: Dierk Hagedorns Transkription und Übersetzung des Peter von Danzig

Mai 2008: Wolfgang Abarts Lebendige Schwertkunst