www.Schwerteln.de : Glossar.Kron Letzte Änderung: November 14, 2007, at 10:35 AM

Kron
Letzte Änderung: November 14, 2007, at 10:35 AM von Elmar

Weitere Inhalte stehen möglicherweise nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.

Die Schwertler meinen:

Die Kron bezeichnet eine Versatzung, bei der das Schwert mit ausgedrehtem Kreuz und dem Ort nach oben etwa in Kopfhöhe vor dem Körper gehalten wird. Wichtig ist dabei, dass der Impuls der Kron auf den Gegner gerichtet ist. Geht die Bewegung nämlich stattdessen nach oben, so fällt es dem Gegner allzu leicht, in einen Angriff von unten überzugehen.

Die alten Meister führen die Kron als Bruch primär gegen den Scheitelhau, aber auch gegen andere Angriffe von oben an. Anders als etwa die posta frontale/posta corona zählen die deutschen Quellen die Kron nicht zu den Huten.

Aus der Kron führt Meyer verschiedene Stücke an, z.B. das nach oben stossen des anderen Schwerts, den Kronhau oder auch ein Schwertnehmen. Bei Talhoffer1467: t33 scheint eine (mutmaßliche) Kron auch in einen Zwerchhau überzugehen.

Als Brüche gegen die Kron gelten in den Quellen der Schnitt von unten in die Arme und der Fehler.

Marcel Dorfer meint:

krone, kron Mit der krone können oberhaue pariert und zugleich das Haupt geschützt werden. Dabei wird
1. das Schwert in halb schwert gehalten und beide Arme nach oben über den Kopf gestreckt, um die gegnerische Klinge mit der eigenen schräg gehaltenen Klinge (Parierstange weiter hinten/unten) abzufangen (abnemen).
2. das Schwert/der ort fast senkrecht in die Höhe gestreckt, wobei das kreuz quer zum Gegner steht – haue usw. werden also mit dem kreuz gebrochen (und danach im band gehalten).

André Schulze meint:

kein Eintrag

Quellenverweise:


Referenzierende Artikel:

News

Aktuell

11.06.2021: Präsenz-Training kann wieder stattfinden

04.11.2020: Freitags-Training findet wieder per Videokonferenz statt

03.07.2020: Training findet wieder regulär statt

02.04.2020: Bis auf weiteres jeden Freitag Training per Videokonferenz

Bücher/DVDs

März 2015: Gladiatoria/New Haven von Dierk Hagedorn & Bartlomiej Walczak

Januar 2012: Joachim Meyers Kunst Des Fechtens von Alex Kiermayer

Juli 2010: DVD Langes Schwert Teil 2 von Alex Kiermayer und Hans Heim

Juli 2010: Der Königsegger Codex herausgegeben von André Schulze

Januar 2009: Dierk Hagedorns Transkription und Übersetzung des Peter von Danzig

Mai 2008: Wolfgang Abarts Lebendige Schwertkunst