www.Schwerteln.de : Glossar.Durchwechseln Letzte Änderung: August 29, 2008, at 04:10 PM

Durchwechseln
Letzte Änderung: August 29, 2008, at 04:10 PM von Elmar

Weitere Inhalte stehen möglicherweise nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.

Dieser Eintrag befindet sich gerade in Arbeit

Die Schwertler meinen:

Das Durchwechseln ist das sechste Hauptstuck Liechtenauers und bezeichnet eine Umgehung der gegnerischen Waffe durch eine Auslenkung des Orts. Dadurch unterscheidet sich das Stück vom Zucken, bei dem der Ort nur zurückgezogen wird, und dem Abnehmen, bei dem die eigene Waffe um den Ort des Gegners herumgeführt wird.

Marcel Dorfer meint:

durchwechsel, durchwechßler, durchwechseln, wechseln:

  1. Ein Wechsel in eine andere Blöße durch winden im band.
  2. Den ort des eigenen Schwertes unter dem gegnerischen Schwert vor dem anbinden durch-wischen/durchwechseln und in die Blöße stechen. Über links und rechts möglich. Versucht der Gegner zu parieren, wechselt man wieder zur anderen Seite durch. Besonders dann sinnvoll, wenn der Gegner nicht auf den Mann, sondern auf das Schwert schlägt (beiseite schlägt).
André Schulze meint:

Quellenverweise:


Referenzierende Artikel:

News

Aktuell

11.06.2021: Präsenz-Training kann wieder stattfinden

04.11.2020: Freitags-Training findet wieder per Videokonferenz statt

03.07.2020: Training findet wieder regulär statt

02.04.2020: Bis auf weiteres jeden Freitag Training per Videokonferenz

Bücher/DVDs

März 2015: Gladiatoria/New Haven von Dierk Hagedorn & Bartlomiej Walczak

Januar 2012: Joachim Meyers Kunst Des Fechtens von Alex Kiermayer

Juli 2010: DVD Langes Schwert Teil 2 von Alex Kiermayer und Hans Heim

Juli 2010: Der Königsegger Codex herausgegeben von André Schulze

Januar 2009: Dierk Hagedorns Transkription und Übersetzung des Peter von Danzig

Mai 2008: Wolfgang Abarts Lebendige Schwertkunst